Sie sind hier: Startseite > News

Er fährt und fährt und fährt und…..

Nationalfeiertag - Große Bühne am Mondsee.
Die Sieger der Austria-Top-Tour 2016 werden geehrt.
Kurz zur Erläuterung: Austria Top Tour nennt sich ein Bewerb, der über die gesamte Saison aus sechs Radmarathons besteht. Die gefahrenen Kilometer und Platzierungen werden zu einem Gesamtergebnis zusammengerechnet.
Das heißt, um hier in Mondsee auf der Bühne zu stehen, muss man Einiges geleistet haben. Nämlich an möglichst vielen von diesen sechs Bewerben teilgenommen haben. Und nicht nur das, man muss bei allen Bewerben in seiner Altersklasse vorne mitgemischt haben.
Und wer ist mitten drin?
Unser Radurgestein aus Pöttsching: Walter Schmidt oder besser bekannt als Schmidi.
Schmidi hat an fünf dieser sechs Radmarathons teilgenommen: Dolomitenrundfahrt in Lienz/Osttirol mit 112 Km, Neusiedlersee- Radmarathon mit 125 Km, St. Pölten Radmarathon mit 80 Km, 5-Seen Radmarathon in Mondsee mit 134 Km und der Bad Kleinkirchheim Radmarathon in Kärnten mit 106 Km.
Das sind insgesamt 557 Kilometer und 6985 Höhenmeter.
Bei vier Bewerben hat er in seiner Altersklasse einen Stockerlplatz in der nationalen Wertung erkämpft, war also unter den besten drei Österreichern. Und da diese Bewerbe immer ein internationales Starterfeld haben, war er auch bei der gesamten, also internationalen Wertung ganz vorne dabei. In St. Pölten unter allen Fahrern seiner Altersklasse, also auch international gesehen Zweiter.
In der Gesamtwertung brachte ihm das den vierten Platz in der Altersklasse M70. Das heißt über SIEBZIG Jahre!!! Bei einem Feld von insgesamt 34 Teilnehmern in dieser Altersklasse!
Unterm Strich: Verdiente große Ehrung in Mondsee und Schmidi eben mittendrin.
Glückwunsch und Respekt von unserer Seite.
Schmidi, wir sind stolz auf dich!

Allgemein